uns  
System  
Beeplate  
Lizenz  
Partner  
Referenzen  
News  
Kontakt  
 
Member  
BAM AG
St. Gallen, Switzerland
Tel.: +41 71 222 20 61
info@bamtec.com
 
   
Facebook YouTube
 
   
   
   

BAMTEC System

System

Die Vorteile von BAMTEC

  • Reduktion der Verlegezeit um 80-90% durch das schnelle Ausrollen von wenigen Bewehrungselementen
  • Betonstahlersparnis von bis zu 40% durch frei wählbare Stabdurchmesser, Stababstände und Stablängen
  • Höhere Verlegequalität durch einfache Positionierung und exakte Stablage
 

 

  • Qualitätssicherung und hohe Leistungs-fähigkeit durch computergesteuerte, vollautomatische Fertigung
  • Einfache Bewehrungspläne
  • Ergonomische Arbeitsweise auf der Baustelle
  • Verkürzung der Gesamtbauzeit
  • CO2 Einsparung durch Materialeffizienz
 


Die Idee

Die BAMTEC Bewehrungstechnologie wurde 1994 erfunden. Sie folgt der weltweiten Verbreitung der Ortbetonflachdecke auf der Grundlage der Finiten Elemente Platten-berechnung.

Der Begriff BAMTEC steht für Bewehrungs-Abbund-Maschinen-Technologie.

BAMTEC ist ein besonders wirtschaftliches Verfahren zur Planung, Herstellung und zum Einbau von Flächenbewehrungen für Stahlbetondecken, Stahlbetonbodenplatten und Stahlbetonwänden.

 



Erfolgreich eingesetzt wird die Technologie auch beim Bau von Bahntrassen, Tunnels, Brücken und Autobahnen aus Stahlbeton. (Referenzen)

Statt der herkömmlichen Bewehrung werden BAMTEC Elemente verwendet. Diese enthalten ausschliesslich einachsig verlegte Rundstähle, die mit querlaufenden Tragbändern zu einer Montageeinheit verbunden sind.

Die Innovation BAMTEC verknüpft durch den Einsatz der Datenverarbeitungstechnologie die Arbeit des Statikbüros mit der Produktion der Bewehrung.

Wie funktioniert BAMTEC?
Bei herkömmlichen Verfahren zur Bewehrung von Stahlbetondecken werden einfache Bewehrungselemente wie Rundstähle oder Baustahlmatten einzeln im Plan festgelegt, einzeln im Biegebetrieb vorbereitet, positioniert, angeliefert und an der Baustelle durch Verlegekolonnen stückweise eingebaut.

Das BAMTEC Bewehrungssystem verändert dieses Verfahren ganz wesentlich. Auf die Baustelle werden nicht mehr die positionierten Einzelstäbe bzw. Einzelmatten angeliefert. Es werden vollständige Bewehrungslagen in aufgerollter Form verwendet - sozusagen “massgeschneiderte Bewehrungselemente”.

 


Für jede der beiden Bewehrungsrichtungen wird ein separates BAMTEC Element konstruiert, hergestellt, angeliefert und eingebaut. Die Anzahl der einzubauenden Bewehrungselemente wird extrem verringert.

Diese BAMTEC Elemente werden, in den meisten Fällen, rechtwinklig zueinander ausgerollt. Die Rollen bestehen aus parallelen Rundstäben, welche über querlaufende Montagebänder zu einer Einheit verbunden sind. Das heisst, dass in der unteren und oberen Bewehrungslage jeweils zwei Rollen, also insgesamt vier, notwendig sind.


Abmessungen

Die Bewehrungslagen bestehen nicht aus Standardelementen, sondern sind individuell gefertigt für den jeweiligen Grundriss und die jeweilige Beanspruchung.

Die Elementbreite richtet sich nach den maximalen Stablängen im Element. Die maximale Stablänge beträgt 15 m. Dazwischen sind alle Längen, Abstände und Durchmesser möglich, die sich für eine optimierte Bewehrung nach der statischen Berechnung ergeben.

 



Das Gewicht einer Rolle darf maximal 1,5 Tonnen (ca. 100 kg/m) betragen. Damit ist gewährleistet, dass ein BAMTEC Element von nur zwei Arbeitern auf Standard-Abstandshaltern ausgerollt werden kann.

Die Länge der BAMTEC Elemente ergibt sich aus dem Grundriss und dem zulässigen Gewicht. Sie kann bis zu 25 Meter betragen.

zurück

BAMTEC Planung

Berechnung
Die statische Berechnung der Stahlbetondecken erfolgt mit einem Finite-Elemente-Programm. Damit ist überall die erforderliche Bewehrung in x- und y-Richtung jeweils für die obere und untere Lage getrennt bekannt.

Nach Aufteilung der Deckenfläche in möglichst wenige Elemente bestimmt die BAMTEC Software automatisch den Aufbau des Elements, also die Lage, Länge und Stabdurchmesser aller Stäbe des Elements. Aussparungen und Zulageeisen können dabei berücksichtigt werden.

 


Planung

Das Element richtet sich genau nach den Höhenlinien der erforderlichen Bewehrung und kann, falls notwendig von Hand bearbeitet werden. Pro Decke sind mindestens vier Bewehrungselemente erforderlich.


Pläne

Insgesamt werden drei Pläne erstellt:
   
Planung Planung Planung
- Der Übersichtsplan stellt den Grundriss und die berechnete Rundstahllage dar. Er dient zur Kontrolle bei der Planung und Ausführung.   - Der Fertigungsplan enthält das einzelne Element, die Stahlliste und die zugehörige Fertigungsdateibezeichnung für die Produktion.   - Der Verlegeplan enthält den Grundriss, die vermassten Element-Absetzpunkte, die Element-Rollrichtungen mit -Bezeichnungen. Nach dem Verlegeplan werden die Elemente auf der Baustelle ausgerollt.
zurück

BAMTEC Produktion

Produktion

Fertigung

 

Fertigung


Die Maschinensteuerungsdatei und die Pläne werden elektronisch an den BAMTEC Produzenten gesandt.

Dort wird die vollautomatische BAMTEC Anlage durch diese Daten gesteuert. Die Anlage schweisst die Stäbe in den berechneten Abständen und Positionen auf die Montage-bänder und fertigt so ein massgenaues Bewehrungselement. Hierbei werden Stäbe von Ø 8 mm bis Ø 20 mm vom Coil verarbeitet. Alle dickeren Stäbe bis Ø 36 mm werden manuell vom Rundstahl verarbeitet.
Die BAMTEC Anlage ist auf einen Ein-Mann-Betrieb ausgelegt.

 
Fertigung
zurück

BAMTEC Verlegung

Transport   Verlegung
 
Der Transport der BAMTEC Elemente auf die Baustelle erfolgt mit Lkws, die mit 25 t Last beladen werden können.

Die Montage der BAMTEC Elemente ist denkbar einfach!

Ohne Traverse kann das aufgerollte Element mit dem Kran an seinen Ausgangspunkt befördert werden. Durch die minimale Anzahl an Bewehrungselementen und durch das schnelle Ausrollen wird die Verlegung extrem beschleunigt und vereinfacht. Dies kann auch zu einer Reduktion der Gesamtbauzeit führen.

Ein Element mit einem Gesamtgewicht von bis zu 1.5 t wird von zwei Arbeitern mühelos ausgerollt.

Die Zeit für den Einbau der Bewehrung wird minimiert. Da die Lage jedes BAMTEC

 

Verlegung

Elements exakt definiert ist, garantiert die BAMTEC Bewehrungstechnologie eine hohe Lagegenauigkeit und Ausführungsqualität. Speziell die Betondeckung der oberen Bewehrungslage wird dadurch exakt eingehalten.

     
Verlegezeitberechnung für BAMTEC Decke:  

Verlegeleistung für Rundstahl 6 Mannstunden/ Tonne (Durchmesser 10 mm)

Verlegeleistung für BAMTEC 0,5 Mannstunden/ Tonne

Eine BAMTEC-freundliche Ortbetonflachdecke enthält ca. 75% BAMTEC Bewehrung und 25% Rundstahl.

75% * 0,5 = 0,38 Stunden / Tonne

25% * 6 = 1,50 Stunden / Tonne

 

d.h. für das Verlegen einer Tonne Bewehrungsstahl einer BAMTEC Decke werden 1,88 Stunden benötigt. Im Vergleich mit einer Decke mit Rundstahlbewehrung werden damit 4,12 Stunden Verlegezeit eingespart. Dies entspricht einer Verlegezeitreduktion für die ganze Decke von 70%.

Verlegung

 
 

Weltrekord mit Eintrag ins „Guinnessbuch der Rekorde“
Wovon viele Baufirmen träumen, wurde auf einer Baustelle in Kempten/Deutschland wahr: Zwei Bauarbeiter der Firma Markgraf / Deutschland verlegten sieben BAMTEC Elemente mit einem Gesamtgewicht von 6,36 t in nur 42 Minuten.

 

Dies bedeutet eine Verlegeleistung von 4,5 t Baustahl pro Mann und Stunde! An einem 8-Stunden-Tag könnte demnach ein Bauarbeiter theoretisch 36 t BAMTEC Bewehrung verlegen, ein Zwei-Mann Team etwa 70 t pro Tag. Mit herkömmlichen Methoden würde dies etwa fünf Wochen Verlegearbeit bedeuten!

Ergonomische Aspekte
Beim Einbringen herkömmlicher Bewehrung arbeiten die Eisenflechter auf der Baustelle über lange Zeiträume in einer stark gebeugten Körperhaltung, was zu erheblicher Rückenbelastung führt. Durch den Einsatz der BAMTEC Bewehrungstechnologie reduziert sich die Rückenbelastung erheblich, auch die

 


Belastungen der Hand und des Unterarms durch Rödelarbeiten entfallen weitgehend.

Somit trägt BAMTEC entscheidend zum Arbeitsschutz auf der Baustelle und zur Gesundheitserhaltung der dort tätigen Fachkräfte bei.

 

Zusammenfassung
Die BAMTEC Bewehrungstechnologie ist ein höchst effizientes System zur Planung, zur Herstellung und zum Einbau von gerollten Bewehrungselementen. Die ausserordentliche Wirtschaftlichkeit basiert auf der durchgängigen Verwendung von elektronischen Daten in der Bewehrungsplanung und Fertigung, auf einer maximalen Materialeffizienz sowie einer

 


Ressourcenoptimierung in jedem Arbeitsschritt.

Die Hauptvorteile gegenüber einer herkömmlichen Bewehrung sind eine Betonstahlersparnis bis zu 40%, eine Verlegezeitreduktion zwischen 80 bis 90% bei gleichzeitig verbesserter Qualität.

 
 
zurück
spacer
Impressum BAMTEC ist eine registrierte Marke WDB
Planung Produktion Verlegen System